Amerika,  City,  New York City,  Ostküste,  Sightseeing,  USA

USA 2017 – Tag 2 – Manhatten: Brooklyn Bridge, Freiheitsstatue & Ground Zero

Brooklyn Bridge, Staten Island, One World Tower & Ground Zero 

Mit der U-Bahn durch Manhatten

Nach einem kleinen Frühstück im Hotel starteten wir in einen spannenden Tag. Unser erster Weg führte uns in den Grand Central Terminal, wo wir uns für $32 eine 7-Tages-Metrocard kauften und noch einmal die einzigartie Atmosphäre dieses Gebäudes genossen.

Dann ging es mit der Subway nach Downtown um später mit der Fähre nach Staten Island zu fahren. Diese Empfehlung liesst man immer wieder – und sie ist wirklich gut. Die Fähre kostet keinen Cent und passiert die Freiheitsstatue. Allerdings wird man davor von einigen Ticketverkäufern belästigt, die einen auf die privaten Fähren bzw. Tourenboote locken wollen. Wenn man diese aber ignoriert, dann kommt man in den Terminal und kann die Staten Island Ferry nutzen. 

Brooklyn Bridge

Auf dem Weg dort hin kamen wir aber noch an der Brooklyn Bridge vorbei, weshalb wir hier noch kurz einen Abstecher machten. Wir liefen, wie auch viele andere Touristen, bis zur Mitte der Brücke. Von dort aus hat man einen tollen Blick auf Downtown und in Richtung Brooklyn

Staten Island Ferry

Anschliessend ging es weiter zur Staten Island Ferry. Der Blick auf die Freiheitsstatue und Ellis Island ist super. Die Fähre verkehrt gefühlt im optimalen Abstand. Wir konnten ganz entspannt die Szenerie geniessen und viele tolle Fotos schiessen. In Staten Island nahmen wir sofort die nächste Fähre zurück, da wir noch viele Ziele in Manhattan vor uns hatten. 

Ground Zero & One World Trade Center

Zurück am Terminal beschlossen wir, nach einem kurzen Blick auf die Karte, dass wir zu Fuss die nächsten Ziele ansteuern. Also ging es zur Börse an der Wall Street. Hier muss man sagen, dass dies im Fernsehen oft sehr viel imposanter aussieht. Vor Ort ist es doch eher unspektakulär. Anschliessend liefen wir zum Ground Zero und dem neuen One World Trade Center. Diese Gegend ist sehr imposant. Wenn man an der Gedenkstätte für das 9/11-Attentat steht, wird einem eindrücklich bewusst, wie schlimm dieser Angriff und Einsturz für die Menschen gewesen sein muss. Gleichzeitig sieht man die Arbeiten des Wiederaufbaus und der neuen Architektur. Die neue Shopping Mall „Westfield World Trade Center“ hat eine wirklich aussergewöhnliche Bauform und hat uns sehr beeindruckt. 

China Town, Little Italy und SoHo

Von hier aus ging es dann mit der Subway weiter nach Chinatown. Dieses ist schon sehr besonders – eine eigene kleine Welt. Ausserdem ist es doch recht überschaubar. Und es grenzt unmittelbar an Little Italy und SoHo, welche wir uns dann ebenfalls anschauten. Man sieht die typischen Läden, Bauwerke und Menschen. Alles in allem ist NYC eine Grossstadt – man spürt dies an jeder Ecke. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.