Nachthimmel Union Creek Campground
Amerika,  Idaho,  National Park,  Roadtrip,  USA,  Westküste,  Wohnmobil

USA 2019 – Tag 9 – Shoshone Falls

Twin Falls – Boise – Union Creek Campground (448 km – 278mi)

Nachdem wir uns einen Kaffee gegönnt hatten starteten wir den Tag mit der Besichtigung der Shoshone Falls in Twin Falls. Am Morgen war noch nichts los, so dass wir nicht einmal die obligatorische Gebühr für Fahrzeuge (um an die Parkplatz an den Fällen zu gelangen) zahlen konnten. 

Wir hatten Glück, dass es genug Wasser gab (dies ist im Sommer und Herbst nicht immer der Fall) und wir die Wasserfälle bewundern konnten. Im feinen Wassernebel bildeten sich mehrere Regenbögen, was den Anblick noch schöner machte. 

.

Auf geht’s nach Boise

Nach ungefähr 20 Minuten zogen wir weiter: unser Ziel war Boise. Nach zwei Stunden kamen wir dort an. Eigentlich wollten wir im Goldy‘s Breakfast Bistro unser Frühstück einnehmen, aber 1,5 Stunden Wartezeit waren dann doch zu viel. Zudem war der Gastraum unangenehm laut und überfüllt.

Also zog es uns durch die angrenzenden Strassen, in denen gerade ein Strassenfest gefeiert wurde. Leider fanden wir dort aber auch nichts, was uns zum Frühstück zusagte, so dass wir nach einen Blick auf das Idaho State Capitol den Weg zu IHOP suchten. 

Der Stadtteil rund um das Capitol ist sehr sehenswert. Hier hat man typische amerikanische Bauwerke und es ist ruhig und sauber. 

.

Next Stop: Baker City

Nach dem Besuch bei IHOP kauften wir noch etwas ein, um unsere Vorräte aufzufrischen und dann fuhren wir weiter Richtung Baker City. Auch diese Stadt ist typisch amerikanisch. Allerdings war dort gart nichts los. 

.

Ein richtig toller Campground

Für die Nacht wollten wir gerne in einem County Park übernachten. Also machten wir uns auf den Weg, um allenfalls einen der begehrten First come, First serve Plätze zu erhalten. Und wir hatten Glück. Wir bekamen einen super Platz unter den Bäumen und mit Nähe zum See. Ausserdem hatte der Platz Strom und Wasser. 

Die Anmeldung lief ohne Ranger ab. Wir füllten einen Bogen aus, packten das Geld in den Umschlag und warfen es in einen Kasten ein. Nach einem kleinen Spaziergang zum See machten wir es uns auf dem Platz gemütlich. Auf unseren Klappstühlen genossen wir ein Bierchen und liessen den Abend einklingen. 

Später machten wir noch ein kleines Lagerfeuer und grillten Marshmallows. Wir assen diese zwischen Schokolade und Crackern, also echte amerikanische S`mores 🙂 Ausserdem genossen wir den Sternenhimmel. Glücklich und zufrieden fielen wir ins Bett.  

Übernachtung – Campground:

Union Creek Campground

$34 (31 €)

Dieser Campground ist wirklich wunderschön. Er liegt im National Forest. Die Plätze verfügen alle mindestens über Wasser und Strom. Einige sogar mit Abwasser. 

Empfehlung: ★★★★★

Ganz klar – Jederzeit wieder. Dieser Platz ist extrem schön und bietet für kleines Geld alles was man sich erträumt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.